Silvesterangst

Cara_MuetzeEs sind nur noch einige Wochen bis zum Jahreswechsel, und bei vielen Hundebesitzern greift die Panik vor dem Geknalle schon um sich.

Viele Vierbeiner reagieren panisch und haben eine Riesenangst vor diesen lauten Geräuschen.

Leider besteht das Problem ja nicht nur am 31. Dezember, sondern an vielen Orten (ob bei uns in München oder anderswo)  wird schon Wochen vorher angefangen, mit Knallern um sich zu werfen.

Man liest viel in schlauen Büchern oder im Internet, wie man sich am besten verhalten soll. Auch zahlreiche „Fachleute“ geben gute Ratschläge (ob die dann wirklich so gut sind, mag dahingestellt sein)

Zitat aus einer Empfehlung: “ Im akuten Stadium sollte der Hundehalter deshalb versuchen, die Aufmerksamkeit des Hundes auf sogenannte Ersatzaufgaben zu lenken oder ihn zum Scherzen motivieren. Verharrt der Hund jedoch in seiner panischen Angst und bleiben die Versuche, ihn zu alternativen Aufgaben zu motivieren, ergebnislos, müssen alle anwesenden Personen das Angstverhalten des Hundes ignorieren und sich ganz neutral verhalten, wenn es auch noch so schwer fällt.“

Bei so einem Blödsinn frage ich mich schon, wie sich das Vertrauensverhältnis nach Silvester entwickelt!

Einen Hund, der Angst hat, werde ich nicht ignorieren, sondern
Ernst nehmen!!!!
Unser gemeinsames Ziel ist es, eine so stabile Vertrauensbasis zwischen Hund und Halter zu schaffen, dass sich der Hund an seinen Halter wendet, wenn er unsicher oder ängstlich ist. Durch Ignoranz zeige ich dem Hund keineswegs, dass die Knallerei nicht schlimm ist, sondern ich signalisiere ihm, dass mir seine Angst egal ist. Wenn dies das Ziel sein sollte, dann ist einiges schief gelaufen.
Dass ich meinen Hund nicht mit „Fein, fein“ lobe, dürfte klar sein. Dass ich ihm aber bei Bedarf Körperkontakt anbiete und ihn auch, wenn er es zulässt, festhalte, ist absolut legitim und auch richtig.

Ein Hund, der richtige Angst verspürt, ist nicht zum Scherzen oder zu Ersatzaufgaben zu motivieren. Er will einfach nur ernstgenommen werden und möchte bei seinem Herrchen/Frauchen Sicherheit und Schutz verspüren.

Unser Vierbeiner soll unser Partner sein. Und unseren Partner nehmen wir ernst, auch wenn er mal ein bißchen neben sich steht

Akzeptiert es bitte, dass Euer Hund Angst hat, nehmt diese ernst.
Wenn er sich an Euch drückt, haltet ihn fest. Ihr könnt versuchen, ihn abzulenken, ansonsten denkt dran: Die Knallerei geht vorbei, aber Ihr seid in diesem Moment für Euren Freund da!
An wen soll er sich wenden, wenn nicht an Euch?

Aber nicht nur das richtige Verhalten daheim ist wichtig, sondern auch beim Gassigehen! Selbst souveräne Hunde können sich erschrecken und plötzlich in Panik abhauen. Deshalb nehmt bitte Eure Vierbeiner sicherheitshalber an die Leine und geht mit ihnen „Hand in Hand“ durch die „Knallzeit“.

In vielen Fällen kann man den Vierbeiner naturheilkundlich unterstützen und ihm in dieser für ihn sehr stressigen Zeit zu mehr Entspannung und Gelassenheit verhelfen.

Wenn Ihr mehr Infos braucht, meldet Euch einfach. Tierheilpraktiker

In diesem Sinne wünsche ich Euch mit Euren „Angstnasen“ ein hoffentlich ruhiges Silvester und wenig Geknalle.

#München #Hunde #Silvester

1. Europaweiter Charity Trailtag

Wann: Samstag, 14. Juli 9:00 – 18:00

Wo: Hundezentrum Hoffmann Irene / Mantrailing & more, Paul-Ehrlich-Weg, 80999 München

Was:
Wir trailen gemeinsam für den guten Zweck!!

Wir, das sind etwa 50 Anbieter aus mehreren Ländern Europas, haben uns überlegt, dass wir einen Tag unserer Zeit geben wollen für einen guten Zweck. Der gesamte Erlös dieser Veranstaltung wird komplett an das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf gespendet.

Jeder, der Mantrailing einmal ausprobieren will oder auch erfahrene Mantrailing-Teams sind herzlich eingeladen, einen oder auch mehrere Trails zu laufen.
Wie immer, werden wir uns für jeden von Euch genügend Zeit nehmen und die Trails auf die jeweiligen Bedürfnisse abstimmen.

Wir bitten Euch: Nehmt Euch an diesem Tag Zeit für diejenigen, die nicht mehr soviel Zeit haben.

Jeder Trail kostet € 20,00.
Wir freuen uns auf Euch!Anmeldungen ab sofort unter Direktanmeldung

Sollten Sie vorab Fragen haben können Sie unser Kontaktformular nutzen oder
unter +49 1511 8405384 anrufen – wir freuen uns auf Sie.

 

Treibball nach Bärbl Runggaldier für Anfänger

Wann: Sonntag, 29. Juli 2018, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Wo: Hundezentrum Hoffmann Irene / Mantrailing & more, Paul-Ehrlich-Weg, 80999 München

Was:
Dein Hund und du, ihr liebt die Abwechslung und probiert gerne Neues aus?
Dann könnte Treibball eine interessante Sportart für Euch sein. Denn neben der klassischen Variante mit acht Bällen gibt es schier unbegrenzte Möglichkeiten, sich auch immer wieder neue Aufgaben und Spielvarianten auszudenken – auch mit nur zwei oder drei Bällen. Beim Treibball geht es in erster Linie um Geschicklichkeit, Gehorsam, viel Bewegung und ganz viel Spass.
Treibball ist eine sehr reizvolle Sportart und sinnvolle gemeinsame Beschäftigung, bei der der Hund körperlich und geistig ausgelastet wird. Ganz spielerisch wird der Grundgehorsam gefestigt und Euer Hund lässt sich auch auf Distanz immer besser führen und leiten. Zu den Übungen zählen unter anderem Distanzelemente, wie „Voraus“, „Rechts“, „Links“, „Stop“ und „Schieb“, sowie Impulskontrollübungen.
So lernt Euer Hund beispielsweise, sich schnell bewegende Objekte zu ignorieren oder sich von ihnen abrufen zu lassen, wo er doch viel lieber weiter hinterherlaufen würde. Was sicherlich auch im Alltag sehr hilfreich sein kann.
Leitung: Irene Hoffmann, Treibballtrainerin nach Bärbl Runggaldier
Preis: € 100,00
Wir freuen uns auf Euch!Anmeldungen ab sofort unter Direktanmeldung

Sollten Sie vorab Fragen haben können Sie unser Kontaktformular nutzen oder
unter +49 1511 8405384 anrufen – wir freuen uns auf Sie.

 

Supernase Hund – Schnüffelspiele für den Alltag

Wann: Sonntag, 10., 17. und 24. Juni 2018 jeweils von 11:00 – 12:30 Uhr

Wo: Hundezentrum Hoffmann Irene / Mantrailing & more, Paul-Ehrlich-Weg, 80999 München

Was:

Duftstoffe sind die wichtigste Informationsquelle für Hunde. Seine Nase ist ein richtiges Hochleistungsorgan. Während wir Menschen uns überwiegend mit den Augen orientieren, erhält der Hund durch die Nase alle notwendigen Informationen, um sich in seiner Umwelt zurecht zu finden. Hunde besitzen bis zu 300 Millionen Riechzellen, was bis zu 60 Mal mehr ist als bei uns Menschen – er riecht damit 20mal besser als wir. Der Hund kann – ähnlich wie bei seinen Augen – rechts und links differenzieren, und riecht damit „Stereo“, was bedeutet, dass er dadurch mehrere Fährten gleichzeitig verfolgen kann.

In diesem Workshop begeben wir uns mit Ihnen und Ihrem den Vierbeiner auf eine Reise in seine Geruchswelt.

Alltagstaugliche Schnüffelspiele für drinnen und draußen machen Spaß und sind als wichtige Kopfarbeit eine gute Beschäftigung für Ihren Hund. Geplant sind Futtersuchspiele, Duftschnüffeln und zum Finale ein Schnüffelparcours.

Hilfreich wäre es, wenn Ihr Hund die Grundkommandos (Sitz, Platz, Bleib) kennt und mit seinen Kollegen gut auskommt. Gerne können Sie einen menschlichen Begleiter zur Unterstützung bei den Übungen mitnehmen.

Bitte bringen Sie für Ihren hungrigen Hund ausreichend Futterbelohnung (Trockenfutter, Leckerlis, Superleckerlis).

Kleine Vorbereitung für Sie: Nehmen Sie einen Schuhkarton und riechen Sie dran. Was riechen Sie? Und was denken Sie, riecht Ihr Hund?

Gerne beantworten wir Ihnen diese Frage, wenn wir uns beim Workshop sehen. Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldungen ab sofort unter Direktanmeldung

Sollten Sie vorab Fragen haben können Sie unser Kontaktformular nutzen oder
unter +49 1511 8405384 anrufen – wir freuen uns auf Sie.

 

Wie werde ich die Nummer 1 für meinen Hund?

Wann: Sonntag, 27. Mai, 10:00 – 13:00 Uhr

Wo: Hundezentrum Hoffmann Irene / Mantrailing & more, Paul-Ehrlich-Weg, 80999 München

Was:
– Warum interessiert sich mein Hund nicht für mich?
– Warum sind andere Dinge wichtiger als ich?
– Warum folgt mein Hund nicht?

In diesem Crash-Kurs lernen Sie, wie es für Ihren Hund lohnenswert ist, an Ihnen Interesse zu haben und nicht an allem anderen.
Er lernt, dass Sie für ihn wichtig sind.
Wenn Sie künftig MITEINANDER leben wollen und nicht nebeneinander, dann sind Sie in diesem Crash-Kurs an der richtigen Stelle!
Dieser Crashkurs ist auch für reaktive Hunde geeignet, da wir bei Bedarf mit dem jeweiligen Hund einzeln arbeiten.

Wir freuen uns auf Sie 🙂

Anmeldungen ab sofort unter Direktanmeldung

Sollten Sie vorab Fragen haben können Sie unser Kontaktformular nutzen oder
unter +49 1511 8405384 anrufen – wir freuen uns auf Sie.